Kartoffel-Lachs-Roulade

Kartoffeln und Lachs in köstlicher Kombination
240 g Lachsfilet
350 g Kartoffeln, geschält gewogen
60 ml Pflanzenöl
2 Eier, hart gekocht und gehackt
1/2 rote Zwiebel, gewürfelt
Salz
Schwarzer Pfeffer
Dill
1 Schaschlikspieß
Ein Drittel der Kartoffeln kochen und durch die Kartoffelpresse drücken oder stampfen, das Püree salzen.

Das Lachsfilet in 2 cm dicke und 2 cm breite Streifen schneiden und diese auf den Schaschlikspieß aufspießen. Falls ein Holzspieß verwendet wird, ihn vorher in Wasser quellen lassen. In einer Pfanne mit etwas Öl oder auf dem Kontaktgrill anbraten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Die übrigen Kartoffeln reiben, salzen und mit einem Teil des Öls in eine heiße Pfanne geben. Mit einer Bratschaufel oder Palette andrücken und einen gleichmäßig dicken Fladen formen. Den Kartoffel-"Pfannkuchen" ganz kurz anbraten, dann die Temperatur herunterschalten und langsam garen. Vorsichtig wenden und auf der anderen Seite ebenfalls garen, bis er außen knusprig ist.

Einen Bogen SAGA Kochpergament zurechtlegen. Zuerst den Kartoffelkuchen darauf legen, dann das Püree gleichmäßig darauf verteilen. Mit den gehackten Eiern und den Zwiebelwürfeln bestreuen.

Den Lachsspieß obenauf legen und das Ganze mit Hilfe des Kochpergaments zu einer Roulade formen. Im auf 200° C vorgeheizten 10 Minuten garen.

Den Spieß entfernen und die Rolle in Scheiben schneiden. Mit Dill dekoriert auf einem Teller servieren.