Pastete m. Kartoffeln u. Sprott.

Warm oder kalt ein schmackhaftes Gericht
Teig

160 g Mehl
80 g Pflanzenöl
100 ml Tafelwasser
½ Teelöffel Salz

200 g Sprotten (oder geräucherte Sardinen)
400 g geschälte Kartoffeln
4 Esslöffel Pflanzenöl
2 gehäutete Zwiebeln
1 kleinen Bund frischen Dill
½ TL Salz
½ TL schwarze Pfefferkörner
Den Ofen auf 180 ºС vorheizen.
Mehl in eine Schüssel sieben und Salz, Öl und Wasser hinzugeben.

Die Zutaten vermengen und zu einem Teig kneten. Den Teig in SAGA-Kochpergament einwickeln und 30 Minuten lang gehen lassen.
Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden, in kaltes Wasser legen und einige Minuten lang ziehen lassen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln trocknen lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Pflanzenöl vermengen.
Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in heißem Wasser abbrühen.
Den Teig zwischen zwei Blätter SAGA-Kochpergament legen und wie eine Pizza rund ausrollen. Eine runde Backform mit dem Teig und einem der beiden verwendeten Blätter des SAGA-Kochpergaments auslegen.
Die Sprotten und die Zwiebeln auf dem Teig verteilen und mit den Kartoffelscheiben bedecken.
Anschließend 20-25 Minuten backen.
Vor dem Servieren mit den Dillzweigen garnieren.