Im Topf geräucherter Kabeljau

Eingewickelt in Papier reduiziert sich der bittere Beigeschmack des Räucheraroma´s und läßt Raum für andere Aromen
600 g Kabeljaufilet (4 Portionen à 150 g)
2 große Zwiebeln
4 Tomaten
frischen Dill
Majoran
Salz und Pfeffer
Das Fischfilet kurz abspülen, mit Küchenpapier abtupfen und mit Salz, Pfeffer und fein geschnittenem Dill würzen. Jedes Filetstück auf einen ca. 30 cm langen Bogen SAGA Kochpergament setzen. Die Zwiebeln und Tomaten fein hacken, mit Salz, etwas Pfeffer und Majoran abschmecken. Die Mischung auf den Fischfilets verteilen und das Kochpergament als SAGA Beutel oben zusammenfassen oder als Päckchen seitlich zusammendrehen und verschließen.


Räuchern im Topf

Sie brauchen:

Einen breiten (alten) Topf oder Bräter aus Emaille, Edelstahl oder Aluminium mit gut schließendem Deckel
Einen Loch- bzw. Dämpf-Einsatz
Räuchermehl (aus dem Anglerbedarfs- oder Internet-Handel)

Räuchern:

Den Boden des Topfes etwa einen Finger hoch mit Räuchermehl bedecken. Den Einsatz darüber stellen und die SAGA Beutel oder Päckchen hineinsetzen. Den Topf zudecken und auf die Herdplatte stellen. Bei mäßiger Hitze ca. 25 Minuten räuchern. Die Hitze so regulieren, dass Rauch entsteht, aber das Räuchermehl nicht anbrennt.

Den Deckel abnehmen – am besten im Freien, am offenen Fenster oder die Dunstabzugshaube vorher auf höchste Stufe stellen. Die geschlossenen SAGA Päckchen oder Beutel auf Tellern servieren, damit sich das Aroma erst am Tisch entfaltet. Dazu schmecken Kartoffeln und ein grüner Salat.

Bitte beachten: auch Räuchermehl kann eine signifikante Menge von Rauch entwickeln. Daher sollte die Zubereitung am besten im Freien erfolgen. Mindestens sollte jedoch das Küchenfenster komplett geöffnet sein!