Zitronen-Tarte mit Beeren

Erfrischend-fruchtig und mit Schlagsahne abgerundet – als Dessert, zum Kaffee oder Tee.
Boden:
250 g Weizenmehl
100 g feiner Zucker
100 g kalte Butter, in Würfel geschnitten
1 Ei

Zitronenfüllung:
0,2 l Zitronensaft
1 Zitrone, unbehandelt
150 g Crème double
120 g feiner Zucker
3 Eier
1 Eigelb

Zum Servieren:
Frische Beeren, z. B. Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren
Schlagsahne
Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Zucker vermischen. Die kalten Butterwürfel darüberstreuen und rasch mit den Fingerspitzen einarbeiten, bis ein krümeliger Teig entsteht und ohne dass die Butter zu warm wird. Das Ei hinzugeben und alles mit einer Gabel vermischen, bis der Teig sich zu einer Kugel formen lässt. In SAGA Kochpergament eingewickelt mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Eine Tarte- oder Wähenform oder Portionsförmchen mit SAGA Kochpergament auslegen. Den gekühlten Teig zwischen zwei Kochpergament-Bogen dünn ausrollen, in die Form oder die einzelnen Formen legen und einen Rand hochziehen. Bei 200 °C etwa 10 bis 15 Minuten vorbacken.

Die Zitrone waschen und die Schale abreiben. Crème double mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb vermischen, das Eigelb und die Eier eins nach dem anderen hineinrühren, den Zitronensaft mit dem Schneebesen darunterschlagen. Durch ein feines Sieb in den vorgebackenen Boden füllen und die Tarte nochmals etwa 30 Minuten bei 160 bis 180 °C backen.

Die Tarte nach dem Abkühlen mit Beeren belegen, dazu Schlagsahne servieren.