Rinderroulade aus dem Kochpergament

Der Küchenklassiker, einmal anders zubereitet
4 Scheiben Rindfleisch für Rouladen à ca. 180 g
2 EL Senf
Salz
Pfeffer
2 EL Majoran
100 g Bauchspeck, geräuchert
2 Essiggurken
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Schmalz
1 EL Mehl
Öl zum Anbraten
5 dl Rinderbrühe (Würfel)
5 Pimentkörner
1/2 TL schwarzer Pfeffer
1 Lorbeerblatt
1.25 dl Schmand
SAGA Kochpergament
Küchengarn
4 ca. 30 cm lange Bogen SAGA Kochpergament auf der Arbeitsfläche auslegen, je eine Fleischscheibe mittig darauflegen, mit dem Senf bestreichen, mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen.

Den Speck und die Gurken in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden und in dem Schmalz anbraten. Auf jede Fleischscheibe eine Scheibe Speck, Gurke und etwas von den Zwiebeln legen. Zu Rouladen aufrollen und mit Mehl bestäuben. In das Kochpergament einrollen, die Papier-Enden zusammendrehen und mit Küchengarn zubinden. Die SAGA Rollen auf beiden Seiten in heißem Öl anbraten. Herausnehmen, in eine tiefe Pfanne legen, die heiße Fleischbrühe angießen, die restlichen Gewürze dazugeben und ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Die SAGA Rollen herausnehmen und aus dem Papier wickeln. Den Kochsud mit dem Schmand verfeinern und abschmecken.

Dazu schmeckt als Beilage Reis oder Buchweizen.